best of 08

nun, da ich letztes jahr diese übung ebenfalls durchexerzierte – und ich durchaus positives und interessiertes feedback ernten konnte, will ich euch auch meine diesjährigen highlights nicht ersparen:

im genre alternative beweg ich mich auch dieses jahr, in recht breit ausgetretenen gefilden: neben tv on the radio mit dear science sind meines erachtens die fleet foxes mit ihrem gleichnamigen album zu erwähnen, wie auch und insbesondere – mein siegeralbum – von sigur rós með suð í eyrum við spilum endalaust.

countrymäßig fand ich die neue platte von the felice brothers überzeugend, herausragend die platte von kasey chambers & shane nicholson: rattlin bones! ebenso sehr gelungen find ich furr von blitzen trapper.

astreiner soul – hmmm… da muss ich leider enttäuschen – aber unbedingt zu erwähnen sind noch zwei wirklich sehr suprige frauenstimmen: einerseits jil barber mit chances – zum niederknien… andererseits melody gardot mit worrisome heart – ich häng ein paar hörproben dran, weil… so schön!

sigur ros: inni mer syngur vitleysingur (mp3, yousendit Link)
fleet foxes: your protector (mp3, yousendit Link)
kasey chambers & shane nicholson: jackson hole (mp3, yousendit Link)
blitzen trapper: black river killer (mp3, yousendit Link)
the felice brothers: frankies gun (mp3, yousendit Link)
jil barber: oh my my (mp3, yousendit Link)
melody gardot: goodnite (mp3, yousendit Link)

und: konstantin gropper – aka get well soon hat 08 sein debütalbum  veröffentlicht – hört da rein, für mich war das liebe auf den ersten gehörgang… wirklich gut, außergewöhnlich, outstandig…

auf seiner website sind folgende zwei songs verfügbar:
get well soon: stockhausen’s dead
get well soon:  it mus have been love

Advertisements