willie…

nelson – einer der großartigsten songschreiber und interpreten der mittlerweile schwer in die jahre gekommenen countrylegenden – wird samt family die stadthalle beehren. da zittern mir jetzt bereits die  knie…

willie nelson 2009

wilie nelson, dem mann haben wir songs zu verdanken, wie night life und on the road again, er war das zentrum der outlaw bewegung, er war mitbegründer der highwaymen (zusammen mit kris kristofferson, johnny cash und waylon jennings),  er heiratete eine cherokee und pflegte zeitlebens ein recht entspanntes verhältnis zu illegalen substanzen, setzte sich über tabus – wie etwa schwule cowboys – souverän hinweg und gilt als könig des duetts…

weshalb ich vor hab, bis zum konzert hier einige songs von willie zu posten, ein bissl was drüber zu schreiben, so quasi als einführung ins nelsonsche oeuvre für interessierte.

der erste song ist ist einer aus der reihe duett: Mamas‘ don’t let your babies grow up to be cowboys
willie spielte ihn zuerst mit waylon jennings ein (1978, waylon&willie), geschrieben wurde er von ed und patsy bruce. ein perfekter country-song: quasi hymnisch die lebensweise von cowboys als außerhalb des bürgerlich familialen (doctors & lawyers…) verteidigend: they’re just different! tja, adoleszente jugendliche wollen das natürlich auch sein, anders… weshalb sich mir dieser song schon recht früh erschloss… und wem sonst sollte die aufgabe zuerkannt werden, die buben vor diesem bösen schicksal zu bewahren – Mamas‘ don’t let your babies grow up to be cowboys (m4a)

Advertisements

Eine Antwort zu “willie…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s