is a dod, da mo?

elvis presleywenn noch so viel und ausgiebig über ihn geredet – und vor allem: gesungen – wird, ist das im grunde wurscht… beim elvis tribute am freitag im shelter hatte man gelegenheit verschiedenste arten&weisen des zugangs zum oeuvre des mannes aus tupelo zu erleben – und das war ganz formidabel, unterhaltsam und rührend. mitunter.

insbesondere erwähnen will ich die ambitionierten übersetzungen von brosd koal ins oberösterreichische, unvergesslich brannte sich die textzeile „is scho recht, mama“ in mein hirn. sehr super! außerdem noch ernesty international, die – in kloepfers worten – die rührendste version von „fever“ ever dem publikum zu ohren brachten (um genau zu sein, es war eloui!) und die kurze musikalische zerlegung der elvisschen vita on earth durch die rewolfingers – alles in allem: ein ganz wunderbarer abend! many thanks, to the veranstalters…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s