Sparkle Drive platzkonzertet heute Abend im WUK

Die Herren Neumeister, Gantz und Mayerhofer holen heut‘ Abend die Wüste in den Alsergrund. Wofür sie sich sogar Verstärkung holten, mittels Drums und Bass – man darf gespannt sein und: Voll Vorfreude!

Sparkle Drive, WUK

Sparkle Drive, WUK

 

Advertisements

Sparkle Drive am 7/2 im Down Under, ab 20.00 Uhr

Die Funken werden fliegen, ihr werdet den Präriesand zwischen euren Zähnen spüren, Blitz und Donner, Regengüsse. Neumeister, Mayerhofer und Gantz werden beweisen, dass Down Under nicht unbedingt Australien meinen muss…

Alex Gantz, Max Mayerhofer, Andi Neumeister

Sparkle Drive (Alex Gantz, Max Mayerhofer, Andi Neumeister)

Sodass die Funken nur so flogen im Café Stadtbahn…

Herr Neumeister gab sich mit Max Mayerhofer und Alex Gantz am Samstag die Ehre – und es war uns, dem Herrn Sonnleitner und meiner Wenigkeit, eine eben solche, die Herren retorten-mäßig nachzubereiten.

Sparkle Drive: Max Mayerhofer, Andi Neumeister, Alex Gantz

Sparkle Drive: Max Mayerhofer, Andi Neumeister, Alex Gantz

Foto: Roman Sonnleitner

Sparkle Drive nennt sich das Allstar-Gitarren-Triumvirat  – wobei das gut gefüllte Stadtbahn dem Funkenflug durch die thematischen Höhen und Tiefen der Americana nur allzu gern zu folgen bereit war.  Und dass Andi Neumeister vor dem Abschlusslied fest hielt: I mog die Hittn – macht uns dann doch ein bisserl stolz, weil es unser Ansinnen bestätigt, das Café Stadtbahn zu einem allseits geschätzten Ort für die Verbreitung countryesken Liedguts mittels der Veranstaltungsreihe Über’s Land zu machen.

Dass Andi Neumeister ein Meister seines Fachs ist, ließe sich schon ob seines Namens vermuten. Dass die Frage nach der Disziplin seiner Meisterschaft kurzerhand mit Alkohol und Frauen beantwortet werden könnte, ließe möglicherweise Falsches vermuten. Nicht von einem allfälligen Lebenswandel soll die Rede sein, sondern von den Wurzeln US-amerikanischer Liedkunst, denen sich das Trio in recht unorthodoxer Besetzung widmet. Während Neumeister den Rhythmus vorgibt, das Terrain bereitet und also: erdet – sind Max Mayerhofer und Alex Gantz via Banjo, Steel- und E-Gitarre die Herrn und Meister der Atmosphäre. Sie geben der Präriesonne akustische Gestalt, lassen Windböen träge pfeifen, evozieren Stürme samt Donner, Blitz und Hagel – um ansatzlos wieder endloses Blau an den Präriehimmel zu färbeln. Und wie aus weiter Ferne hallt Neumeisters Bariton nach, auf der ewigen Suche nach der nie eintretenden Erlösung…