Sacri Cuori: Delone

Dass Arizona durchaus auch in Italien liegen kann, konzedierte ich schon vor ein paar Jahren als Sacri Cuori die Vor- und Begleitband zu Dan Stuart gaben. Jetzt legen sie mit Delone ein Album vor, wo sie den Soundtracks der 60er und 70er ihre Reverenz erweisen.

Advertisements

21./22. Februar: Element of Crime im Gasometer

Wären die Konzerte an einem besuchbaren Ort, würde ich hingehen, mitschunkeln und die eine oder andere Träne zerdrücken, so aber, werde ich mit der Konserve vorlieb nehmen.

Wann kommt der Wind,
der uns weitertreibt,
irgendwohin,
wo keine Erinnerung bleibt
an jene Zeit,
die uns glücklich sah,
nüchtern und klar,
zu jedem Opfer bereit.

5. Jänner: Tribute to Hank Williams & Townes Van Zandt

hank williams

Hank Williams

Unser aller liebster Konzertveranstalter, der beherzte Herr Othmar, verortet das diesjährige Tribute zu den beiden Erzengeln der ruralen Traurigkeit in der herzerwärmenden Betonwanne des Fluc. Wir werden uns nicht abschrecken lassen und trotzdem hingehen.

Townes Van Zandt

Townes Van Zandt

4.12. ab 20.00 Uhr: The Dead Brothers im B72

Wenn irgend jemand das Sinistre von Weihnachten in einen Sound packen kann, dann die formidablen Herren aus der Schweiz. Hingehen und changieren zwischen durchgeknalltem Gelächter und hysterischem Weinen… Obenauf ist dann noch der Herr Kloepfer an den Turntables und kramt in seinen Laden!

Colin Stetson am 17. November im Blue Tomato

Gäbe es kein Twitter, ich hätte es vollkommen verpasst: Letztes Jahr fügte ich seine Trilogie New History Warfare in meine Best-of-Liste – und verpasste ihm dabei das Label

„irgendwo zwischen Jazz und Experiment und Minimal-Music“

Der unfassbare Colin Stetson kommt ins Blue Tomato, wo es heißt:

„ein musikalischer Trip der Extraklasse. Ohne Overdubs. Völlig abgefahrenes Zeugs.“